Badehosen für die neue Badesaison

imageSchwimmen ist der einzige Sport, zu dem ich mich nie zwingen muss. Ich LIEBE Wasser und meinen Kindern geht es genau so. Das Käferchen nutzt jede Gelegenheit zum Schwimmen.  Spätestens aber Samstags gehen wir gemeinsam mit ihrem besten Freund Tom schwimmen. Meistens ins gleiche Bad, aber wir machen auch gerne kleine Ausflüge in die Bäder der Umgebung. Dann wird aber fachmännisch begutachtet und diskutiert, welche Spielsachen besser und welche Rutschen schneller sind. Herrlich! Das Igelchen schwimmt mittlerweile natürlich auch, oder genauer, sie lässt schwimmen. Sie dümpelt auf dem Rücken liegend  im Wasser, surft auf einem Schwimmbrett oder gebärdet sich wie eine Wilde und spritz alle Umstehenden nass. Kurz: Sie hat wirklich Spaß! imageDa braucht sie aber auch standesgemäße Badebekleidung. Ich habe zwar Massen an Schwimmwindeln (habe sie geschenkt bekommen, weil die anderen Babys so schnell aus den Größe S Windeln rausgewachsen sind) aber ich mag die ja bekanntlich nicht so gerne. Die sind hart und sitzen wie ein Schuhkarton am Kind. So hab ich also kurz 2 Schwimmhöschen genäht. Eine mit durchgehendem Bündchen und eine mit einer Doppelleiste Druckknöpfen zum Mitwachsen. Und da das Igelchen mittlerweile 6 Kg wiegt, habe ich die Hosen natürlich in der 2. Größe, also 6 – 9 Kg genäht. Passen aber nicht. Ich werde also doch noch mal an die Nähma müssen und die 4 – 6 Kg Hose zuschneiden und nähen. Die Lütte hat eben einen wirklich wirklich kleinen Hintern.

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

Dienstags: Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Stoffreste LinkpartyNähfrosch, Kiddi Kram, Meitlisachen, Crealopee, Happy Recycling, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

Ach ja, über Kommentare freue ich mich auch ganz doll! Auch wenn ich leider nicht immer dazu komme, auf einzelne Kommentare zu antworten. Aber ich lese sie alle, großes Käferehrenwort 🙂

11 Gedanken zu „Badehosen für die neue Badesaison

  1. Karin

    Die Idee mit den Schwimmwindeln finde ich auch super, war mir neu! Ich möchte die gern nachnähen und hab mir schon mal die Anleitung angesehen, die wirklich sehr informativ ist, wie auch der Schnitt. Vielen Dank für die tolle Ausarbeitung. Mir ist noch nicht ganz klar, wofür das Futter zwischen dem Oberstoff und dem Putzlappen innen nötig ist, kann man das nicht weglassen? Oder wenn da noch zur Sicherheit ein Stoff nötig ist, wäre ein dehnbarer Stoff, z.B. ein Lycra nicht besser?

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Die mittlere Stifflage kann tatsächlich weggelassen werden. Wenn man aber auf Nummer Sicher gehen will, isz sie ganz gut. Lycra eignet sich gut, hat aber nicht jeder im Haus, deshalb habe ich auf Standardstoffe zurückgehriffen.
      Viel Spaß beim Nähen.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  2. Jasmin

    Oh ja. Der Schnitt ist toll. Es gibt aber tatsächlich Schwimmbäder, die bis 2 eine Schwimm Windel – also Modell Schuhkarton – verordnen.

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Ehrlich? Bei uns steht extra dran, dass man Schwimmhosen für Babys günstig kaufen kann und damit vor allem der Umwelt einen Gefallen tut. So verschieden sind da die Ansätze.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  3. Julia Kentrat

    Ich finde es immer sehr interessant, wie unterschiedlich die Kinder wachsen!
    Ist denn deine Große auch so zart gewesen?
    Mein kleines Zwillingsmädchen hat jetzt, mit 6,5 Monaten endlich die 6 Kilomarke geknackt…Mein „großer“ Sohn wog mit 3 Monaten bereits 8 kg.

    Um Schwimmbädern machen wir allerdings vorerst noch einen Bogen, da ich feucht, nass und warm diesmal als eher bedenklich finde…
    Aber selbstgenähte Badehosen sind natürlich der Knaller! Die brauchen wir unbedingt auch…Immerhin kann man bald in den See!!!

    Liebste Grüße
    Julia

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Das Käferchen war ein Frühchen und dadurch mehr als zart. Das Igelchen hat nun mit 8 Monaten erst die 6 Kg Grenze geknackt. Aber solange das Kind gesund und zufrieden ist, ist das Gewicht wirklich nachrangig interessant. Ich jedenfalls bin da entspannt. Die wächst schon noch. Hat die Große ja auch gemacht. Sie ist mit 2 Jahren plötzlich in die Länge geschossen.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  4. MississBibi

    Ich habe hier auch zwei absolute Wasserratten!!! Bei den Eltern war das auch nicht anders zu erwarten 😉
    Ich glaube bei Gelegenheit Muss ich mir den Schnitt auch mal genauer anschauen! Wir nutzen hier nämlich die Schuhkarton-Variante 😀

    Antworten
  5. Nähkäschtle

    Super Idee, falls wir heuer noch eine größere brauchen im Sommer … ich hoffe ja dann ohne … und schwimmen (oder eher planschen, rutschen, spritzen) gehen wir hier auch regelmäßig – ich freu mich auf die Freibäder, das macht noch mehr Spaß wie im Hallenbad, oder noch besser aufs Meer! LG Ingrid

    Antworten
  6. quiltfru

    Klär mich doch mal auf. Schwimmwindeln. Wie funktionieren die? So etwas gab es meinerzeit noch nicht. Aber ne Superidee. Ich find es toll, dass Du mit Deinen zum Baden gehst. Da wird das Schwimmenlernen später kein Problem. Die Zahl der Schwimmer in deutschen Landen ist nämlich rückläufig, was ich sehr bedenklich finde. Schöne Pfingsten, Birgitt

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Moin Birgit,
      Schwimmwindeln sind wie Höschenwindeln geschnitten, nur viel steifer. Sie saugen nicht auf, sondern lassen alles durch was flüssig ist, aber wenn die Babys loskötteln bleibt alles an Ort und Stelle 🙂

      Da ich in der DLRG bin und direkt am Wasser wohne, finde ich schwimmen lernen auch genau so sichtig, wie laufen oder Radfahren lernen! Da bin ich ganz bei dir. Die beiden Mädels sind auch wirklich gerne im Wasser und gerade die Große macht auch schon erste Schwimmversuche und taucht mittlerweile mit Brille und Schnorchel. Eine richtig kleine Wasserratte.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  7. Stoff Hoff

    Ach, wie niedlich die sind. Kleene Badeschlüppis. Das werd ich mir gleich mal merken, weil auch ich von den gekauften Schwimmwindeln nicht sonderlich überzeugt bin.
    Danke und viele Grüße, Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.