Body, Leggins und „Doppelmütze“

Regenbogenbody und Lesulu Leggins

Eigentlich hat das Igelchen mehr als genug Kleidung. Schließlich haben wir für sie auch noch die Sachen vom Käferchen aufgehoben. Aber hin und wieder kann ich nicht widerstehen, vor allem, wenn ich noch Stoffreste habe oder das Käferchen Geschwisterkleidung verlangt. Dieses Mal traf beiden zu. Für das Käferchen hatte ich ein Kleid und einen Schlafanzug (muss ich euch noch zeigen) aus einem niedlichen lilafarbenen Einhornstoff genäht und es blieb eben noch ein kleiner Rest übrig. Für das gewünschte Kleid für das Igelchen reichte es nicht mehr, aber einen Body konnte ich noch zuschneiden. Genäht sind die ja wirklich blitzschnell. Der jetzt noch übrige Rest reicht evt. noch für eine kleine Puppenhose, aber nicht mehr für eine Hose für das Igelchen. Also schnitt ich den weißen Jersey an, den ich für solche Fälle immer im Keller habe und nähte noch fix eine kleine Leggins. Der Schnitt fängt zwar erst bei Größe 92 an, aber wenn man die Nahtzugabe weglässt geht es auch so. Das Beinkleid hat zwar noch in alle Richtungen genug Platz, aber schließlich wächst sie ja noch (hoffentlich).

„Und die Doppelmütze“?

Der Name „Doppelmütze“ ist ein Familienwitz. Entstanden aus der Tatsache, dass das Igelchen morgens immer durch das Badezimmer streift und alle Kleidungsstücke, die wir für uns bereit gelegt haben, aufhebt, auseinanderschüttelt und dann entweder gelangweilt über den Wannenrand in die Badewanne wirft (Unterhosen, Shirts, Kravatten) oder eben für ihre ganz eigenen Zwecke nutzt. Unter den Hemden des Lieblingsmannes kann man sich gut verstecken. Die Strumphosen des Käferchens werden zum Meerjungfrauenschwanz, indem sie einfach mit beiden Beinen in ein Strumpfhosenbein klettert und es bis zur Nasenspitze hochzieht. Und meine BH´s werden eben zur Doppelmütze. Ein Körbchen kommt auf ihren Kopf und das zweite zumeist auf den des Teddys. Der Träger kommt unters Kinn und schon kann der Tag beginnen 😀

Und, was stellen eure Kleinchen so für kuriose Dinge an? Schreibts doch mal in die Kommentare. Ich freue mich schon!

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

Dienstags: Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Stoffreste LinkpartyNähfrosch, Kiddi KramCrealopee, Happy Recycling, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

10 Gedanken zu „Body, Leggins und „Doppelmütze“

  1. MississBibi

    Hier sind es immer die Unterhosen der Großen, die sowohl bei ihr als auch auf dem Kopf der Kleinen landen… die Gewaschenen aus dem Schrabk wohlgemerkt ;D
    Aber auch die BHs tragen beide gerne, hinten zugemacht und vorne einen Teddy rein 😀

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Unterhose als Mütze scheint sich zu einem echten Trend auszuweiten 😀
      Aber den BH als Mei Tei zu nutzen ist eine wirklich coole Idee!
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  2. Raphaele

    Eine hübsche Kombi, ich liebe ja Lila… Ja, Mensch, die Doppelmütze ist der Knaller! Die hat’s bei uns nicht gegeben, denn in mein BH passt leider nur ein kleiner Puppenkopf *lach* Aber meine Unterhose hatte es schon auf den Kopf meiner Tochter geschafft, das war allerdings grenzwertig… ;o) lg, Raphaele

    Antworten
  3. Jasmin

    Doppelmütze ist gut! Darauf muss man erstmal kommen. Eine schöne Reststoffverwertung hast du auf jeden Fall gefunden. Auch wenn man bei diesen Bildern nicht so sehr auf den Body achtet.

    Antworten
  4. Claudia

    Sieht wirklich super aus deine kleine Maus! Der BH als Mütze steht ihr 😉
    Mein Wurm hilft immer beim Wäsche falten. da wird dann alles aus dem Korb gezogen, auf dem Boden verteilt und dann von rechts nach links , links nach rechts und hin und her sortiert und gedreht uns gewendet. Da ist er dann meist erst malbeschäftigt und der Boden danach sauber… von der Wäsche reden wir jetzt mal nicht 😉
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Oh ja, das ist auch eine wahnsinnige Hilfe!
      Heute hat das Käferchen ihre Söckchen in dem Putzeimer gewaschen, den ich in der Diele stehen hatte, weil ich gewischt habe. Auch sehr lecker.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  5. quiltfru

    Ich lach mich tot! Mein Sohn – das ist schon eine Ewigkeit her – hat sich immer die Strumpfhose auf den Kopf gesetzt und die Beine wie einen Turban um den Kopf geschlungen. Er war überhaupt so ein „Mützefetischist“. Mir macht es immer wieder großen Spass von Deinen Mäusen zu lesen. LG Birgitt

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      👳‍♀️ Sehr cool, so ein Strumpfhosenturban! Meine Schwester hat sich immer Apfelsinennetze über den Kopf gestülpt. Das war auch sehr kleidsam.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.