Babyanzug „Igelchen“ gefüttert

Babyanzug „Igelchen“

Ich liebe diese Anzüge, in die man sein Kind reinsteckt und es dann einfach rauslassen kann. Nicht erst in eine dicke Hose und dann noch eine Jacke drüber, obwohl das Kind schon nach der Hose keine Lust mehr hat. Ob einlagig aus Fleece oder Sweet oder auch aus Softshell oder gefüttert…

Wie auch immer: Hier ist das Schnittmuster. Andere Größen folgen, schließlich wäschst das Igelchen ja noch.

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 50 56

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 62 68

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 74 80

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 86 92

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 98 104

Schnittmuster Babyanzug Igelchen 110 116

Diese Anleitung ist übrigens eher etwas schlicht gehalten und daher für komplette Nähanfänger sicher nicht geeignet.

Und so wird das gute Stück ungefüttert genäht:

Natürlich erst einmal das Schnittmuster ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden.

Dann das Vorderteil und das Rückenteil im Stoffbruch zuschneiden. Die Ärmel, die Kapuze und den Halsschutz in doppelter Stofflage und den Popoeinsatz einlagig zuschneiden.

Erst einmal werden die Schulternähte geschlossen. dafür das Vorder- und Rückenteil einfach rechts auf rechts aufeinander legen und die Schulternähte zunähen.

Jetzt werden die Ärmel eingenäht. Achte darauf, dass der mit „vorne“ gekennzeichnete Teil des Ärmls auch wirklich am Vorderteil angenäht wird.

Das sieht jetzt so aus.

Jetzt den Anzug rechts auf rechts legen und die lange Naht vom Ärmel bis zum unteren Ende des Hosenbeins in einem Zug schließen. Wer mag, näht noch ein kleines Label oder ein schönes Webband mit ein. Achte darauf, dass die Nähte unter den Armen sauber aufeinander treffen

Nun den Popoeinsatz so festnähen, das die hintere Mitte des Einsatzes und die Mitte des Rpckenteils genau aufeinader treffen. Dann von der Mitte ausgehend zum Hosenbeinende annähen.

Wenn es so aussieht, ist es genau richtig.

Jetzt die vordere Beinnaht wieder von der Mitte beginnend schließen. Bei festeren Stoffen, wie Softshell, ist es okay, wenn es ein wenig beult.

Nun den Halsschutz vorbereiten. Rechts auf rechts legen. Die gebogene Kante vernähen.

Umstülpen und kanppkantig absteppen.

Der innere Anzug wird genau so genäht wie der Äußere.

img_0231

Dann wird der innere auf links gekrempelte Anzug so in den äußeren Anzug gesteckt, dass die Nähte zueinander zeigen. Jetzt den Reißverschlussschlitz auf den inneren Anzug übertragen. Ach ja, ein Größenschild ist immer gut.

img_0232

Jetzt die Bündchen an den Seiten schließen.

img_0239

Bündchen umkrempeln, so dass die Naht nach innen zeigt. Den Außenanzug auf links drehen und das Armbündchen in den Ärmel stecken. Rundherum festnähen. Die anderen Bündchen genau so an den Außenanzug nähen.

img_0241

Dann die Bündchen wieder nach Außen krempeln. Sieht jetzt so aus.

img_0242

Das Beinbündchen vom Außenanzug zu einem Drittel nach außen klappen.

img_0243

Das dazu passende Bein des Innenanzuges über das Bündchen stülpen und festnähen. Ist etwas kniffelig, funktioniert aber.

img_0244

Wenn alle Bündchen festgenäht sind, sieht es aus, als ob die beiden Anzüge miteinander tanzen.

img_0249

Ich mag Kapuzen gerne, wenn sie ein Bündchen haben, deshalb hier noch ein zusätzlicher Bündchenstreifen. Die beiden Kapuzen können aber auch einfach so zusammengenäht werden.

img_0250

Den Außenanzug so in den Innenazug stecken, dass die Rechten Seiten zueinander zeigen.

img_0251

Den Bündchenstreifen doppelt legen und unter Zug festnähen.

img_0253

Jetzt schließst das Bündchen bündig mit den Reißverschlussschlitz ab.

img_0254

Einmal knappkantig umnähen.

img_0257

Das obere überstehende Ende vom Reißverschluss umklappen. Jetzt würde auch der Halsschutz in Aktion treten, aber bei dem Softshell war meine Maschine nicht in der Lage durch die ganzen Schichten sauber durchzunähen. Deshalb habe ich ihn hier weggelassen. Wer aber sehen möchte, wie er angenäht wird, sollte sich die Nähanleitung des ungefütterten Anzuges ansehen.

img_0258

Den Reißverschluss rechts und links mit dem Reißverschlussfüßchen der Nähmaschine annähen. Die unteren ca. 2 Zentimeter hängen noch außen.

img_0260

Das untere Ende ins Innere des Anzuges Klappen und das Geschnitene Dreieck für die Reißverschlussöffnung im Außenstoff nach innen stecken.

img_0261

Nun den Reißverschluss noch einmal rundeherum knappkantig von außen absteppen. Am unteren Ende darauf achten, dass man das eingeschlagene Stoffdreieck mitfasst und gaaaaanz langsam nähen, damit man sich die Nadel der Nähmaschine nicht abbricht!

img_0262

Babyanzug "Igelchen"

 

Babyanzug "Igelchen"

 

Schon ist der Anzug fertig.

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir ein Foto in meiner Bildergalerie dalassen würdest.

Achtet bei Softshel oder ähnlichen Materialien darauf, dass der Anzug nicht zu klein ist. Das Material ist nicht dehnbar und schränkt das Kind sonst sehr in seiner Bewegungsfreiheit ein.

45 Gedanken zu „Babyanzug „Igelchen“ gefüttert

  1. Theresa

    Danke für das tolle Feedbook!
    Ich habe 2 Fragen…
    Wie sitzt denn der Anzug? Ich habe Zuhause eine sehr zierlich und schmale junge Dame?
    Reicht auch nur ein Softshellstoff? Habe hier einen Zuhause der innen mit einen dünnen Fleece versehen ist.

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Wenn sie sehr schmal ist, lass an den Seiten die Nahtzugabe weg.

      Einfacher Softshell mit Flausch auf der Rückseite reicht, solange es nicht eiskälteste.

      Viel Spaß beim Nähen

      Antworten
  2. Stephanie

    Super süsser Anzug. Das wird mein erstes „großes “ Teil was ich nähen werde. Bin ehr so die Hosen näheren da klappt wenigstens alles 🙄
    Eine Frage habe ich und zwar
    Ist die Naht Zugabe enthalten und wenn ja wie viel?

    Liebe Grüße

    Antworten
  3. Mel

    Moin,
    super Schnittmuster!!
    Mache mich jetzt gleich an den Zuschnitt 50\56 für meinen kleinsten Zwerg 🙂
    Hätte nur noch eine Frage: woher bekomme ich die Bündchenschnittmuster bzw. Abmessungen?
    Wohin möchtest du das Foto vom fertigen Teil falls es vorzeigefähig wird?
    VG Mel

    Antworten
  4. Claudia

    Hallo möchte gerne diesen Anzug Igelchen nachnähen braucht man noch eine Nahtzugabe zum
    Schnittmuster lg claudia

    Antworten
  5. Tina

    Hallo Frau Käferin,
    auch auf die Gefahr hin das ich mich richtig blamiere oder ist es einfach zu spät….
    Mein Halsausschnitt vom Anzug Ca. 48 cm und der Halsausschnitt hat gerade mal 30cm…das passt nun mal gar nicht….Habe zwei Seitenteile und den Mittelstreifen wobei die breite Seite unten ist…
    Idee was ich falsch gemacht habe??????
    Freue mich von dir zu hören!!
    LG Tina

    Antworten
    1. Angi =o)

      Vielleicht hast du vergessen den Mittelstreifen im Stoffbruch zuzuschneiden und ihn stattdessen in einfacher Stofflage genommen?

      Antworten
        1. Tina

          Verflixt! Böser Anfängerfehler :O)
          Da hätte ich selbst drauf kommen können, hatte mir jetzt selbst eine Kapuze gebastelt….
          Vielen Dank für das Feedback!!
          Herzliche Grüße
          Tina

          Antworten
  6. Carolina

    Super schöner Anzug. Im Herbst wird das sicherlich ein Projekt für meine Maus. Wenn ich den Anzug ohne Kapuze Nähe, kann ich den Halsausschnitt einfach mit Bündchen einfassen oder? Kapuze stört leider ungemein in unserem Autositz.

    Vielen Dank für die ganze Mühe, die in dem freebook steckt!

    Antworten
  7. Alexandra

    Hi! Is there any chance I could get all this in English? It looks really good and I would like to try one but I don’t understand one word 🙁

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Der Reißverschluss, den ich verwendet habe, ist 40 cm lang und kürzer hätte er auch nicht sein dürfen. Lieber sogar noch 5 cm mehr, damit das eine Hosenbein sehr weit mit geöffnet werden kann. Das erleichtert das Anziehen einfach ungemein.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  8. Sigrun Schachschneider

    Sigrun

    Ich frage mich wann oder wo ich sehe wie der Reißverschlussschlitz eingezeichnet bzw, auf den Stoff übertragen wird, im Schnitt sehe ich ihn nicht und auf den Bildern der Anleitung ist das Vorderteil erst als Ganzes eingenäht, dann plötzlich mit dem Schlitz und bereits eingestecktem Futter. Habe ich einen Klick vergessen?
    Liebe Grüße,

    Sigrun

    Antworten
  9. Insa schäfer

    Hallo, vielen Dank für das tolle Freebook! Ich habe das Schnittmuster schön ausgedruckt und zusammengeklebt. Heute Abend gehts ans zuschneiden.

    Nähst du Softshell mit der Overlock?

    Lg Insa

    Antworten
  10. Pingback: Ein Softshellanzug mit Punkten | Frau Käferin näht

    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Ja sicher! Ich verwende zwar lieber Jerseydruckknöpfe , weil ich mit KamSnaps ein wenig auf Kriegsfuß stehe, aber das geht. Hier ist es dann aber besser, wenn du einen Beleg an die Knopfleiste nähst oder die Leiste mit etwas dickerer Bündchenware oder einem mit Vliseline bebügelten Jersey umnähst und daran die Knöpfe anbringst. Sie reißen sonst sehr schnell aus.

      Antworten
  11. Leonie

    Liebe Frau Käferin! Vielen Dank für das tolle Schnittmuster – das war ja hammermäßig viel Arbeit, in so vielen Größen! Ich hoffe, ich finde bald mal die Zeit, den schönen Anzug nachzunähen. Ich freu mich schon! Allerliebste Grüße, Leonie

    Antworten
  12. Sarah

    Und noch eine Frage, der Halsschutz ist bei 86/92 gar nicht dabei ist er da nicht notwendig?

    Vielen Dank für das super schöne SM ♡

    Antworten
    1. Isabel

      Ich verstehe nicht ganz wie der Halsschutz dran kommt und kann auch nirgendwo einen „unteren“ Anzug finden wo ich schauen könnte. Wie kommt der denn dran?

      Antworten
  13. Sarah

    Hallo,
    So ein Schnittmuster habe ich schon gesucht.
    Jetzt hab ich mir 86/92 ausgedruckt und stelle fest dass die 2 teile „hinteres Oberteil“ irgendwie nicht aneinander passt, die 3 von oben ist etwas kleiner als die 3 die ich dran kleben muss. Ist das normal?

    Antworten
      1. Sarah

        Ja ganz normal. Alles andere passt auch.
        Wenn ich mir die 2 teile schon so auf dem Bildschirm angucke sieht es schon so aus als würde es nicht passen.

        Antworten
  14. Sabelmaus

    Super tolle Anleitung
    Vielen vielen Dank dafür 🙂
    Jetzt aber zu meiner Frage wie viel stoff benötige ich für 110/116 das steht da leider nicht dies währe noch toll zu erfahre
    Danke im Vorfeld und weiter so 😘😊

    Antworten
  15. Marielies

    Die anleitung ist toll,nur beim Reißverschluss einnähen komm ich nicht mit.
    Wie rum muss ich den anzug wenden dass ich den Reißverschluss schön hinbekomm??
    Auf den bildern liegt der anzug ohne Reißverschluss “richtig“ rum,am nächsten photo ist er dann schon eingenäht,man sieht aber keine stoffkanten…..bitte um hilfe!

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Moin Marielies,
      vielleicht ist das auf den Fotos beim ungefügeren Anzug besser zu sehen. Der Anzug ist die ganze Zeit auf rechts gedreht, also richtig herum.
      Hoffe die Antwort hilft.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
      1. Marielies

        Immer noch hilfe!! 🙂
        Ich kenn Reißverschluss einnähen nur so,dass man sachen auf links dreht,einnäht,und das teil dann durch eine wendeöffnung stopft,und dann passt es.
        Das läuft bei dem anzug aber anders,oder??
        Bleibt der anzug auf rechts (richtig rum) und der zip wird eingenäht in dem ich die stoffkanten einmal umschlag??anders kann ich mir das nicht vorstellen?!
        Danke,lg mary

        Antworten
        1. Frau Kaeferin Artikelautor

          Stimmt, durch eine Wendeöffnung stopfen geht natürlich nicht, da die Bündchen schon vernäht sind. Der Anzug bleibt auf rechts und der Reißverschluss wird an die umgeklappte Stoffkante genäht.

          Antworten
  16. Tanja

    Oh man wie super, endlich das passende Projekt zum tollen Softshell mit dem ich schon so lange liebäugele.
    Meinst du denn das ist etwas für Anfänger oder schon eher Fortgeschrittene?
    Bin zwar keine blutige Anfängerin mehr, aber habe bis jetzt eher Hosen und Oberteile, etc. genäht.
    Danke schon mal

    Antworten
    1. Frau Kaeferin Artikelautor

      Für jemanden, der noch nie an der Nähmaschine gesessen hat, ist der Anzug nichts. Aber da du schon genäht hast, wird das sicher gehen. Lass dir einfach genug Zeit, dann läuft das!
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  17. Nicole Blechschmidt

    Herzlichen Dank für diesen wundervollen Anzug, ich werde diesen mit sehr großer Vorfreude nähen. Habe aber eine Frage zum Futterstoff. Wird dieser genauso groß zugeschnitten wie der Aussenstoff? Oder muss ich den etwas kleiner, also ohne NZG, zuschneiden?
    Viele liebe Grüße.
    Nicole

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.