Tadaa: Meine erste Softshelljacke!

image

Irgendwann habe ich morgens mal aus Spaß zum Käferchen gesagt, dass ich sie wohl beizeiten aus dem Schlafanzug schneiden muss, weil sie nachts immer so toll wächst, und die Sachen nahezu über Nacht zu klein werden. Und nein, dass Kind hat jetzt keine Angst, dass ich morgens mal mit einer großen Schere vor ihr stehe, ganz im Gegenteil, sie sehnt den Moment nahezu herbei! Bei allen passenden oder auch unpassenden Gelegenheiten verkündet sie stolz: „Bald wirst du mich hier rausschneiden müssen. Ich bin schon wieder gewachsen!“ Das letzte Mal hat sie das bei ihrer Jacke gesagt und ich muss ihr Recht geben. Die ist definitiv dafür bestimmt, in die Kiste mit der zu kleine Kleidung wandert.

JaWePu mit schönen großen TSchen

JaWePu mit schönen großen TSchen

Also habe ich mir das Käferchen gleich einmal geschnappt und nach einem der Dame genehmen Stoff gesucht. Es ist ein wirklich schön gemusterter Softshell geworden. Außen mit Kreisen, innen aus wunderbar weichem und warmen Fleece. Aber was nun? Auch nach langer Suche nach Alternativen, bin ich bei der JaWePu von Schnabelina gelandet. Die Abnäher an der Jacke mag ich nicht so gerne, aber schließlich ist das ein Schnittmuster und kein Rezept vom Arzt, es darf also geändert werden. Schlussendlich habe ich mich dann aber doch ans Freebook für die ungefütterte Kapuzenjacke gehalten und bin sehr angenehm überrascht. Dem Käferchen gefällt die neue Jacke (war klar) und mir auch (hätte ich nicht gedacht). Der Reizverschluss ist ein imageZweiwegereißverschluss aus einer alten Jacke der Nachbarin. Das gefällt dem Käferchen zusätzlich. Und auch die netten Komplimente im Kindergarten weiß sie wohl zu schätzen 🙂 Jetzt habe ich noch ein wenig Stoff übrig und die heiß geliebte Weste, die das Käferchen so gerne trägt, wird langsam auch zu klein. Und da der Schnitt ja auch eine Weste werden könnte, mache ich mich da wohl bei nächster Gelegenheit wieder ans Werk. Oder ich nähe eine ganz kleine Jacke für das Igelchen. Mal sehen.

 

Bis dann!

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

Dienstags: Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Stoffreste LinkpartyNähfrosch, Kiddi Kram, Meitlisachen, Crealopee, Happy Recycling, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

Ach ja, über Kommentare freue ich mich auch ganz doll! Auch wenn ich leider nicht immer dazu komme, auf einzelne Kommentare zu antworten. Aber ich lese sie alle, großes Käferehrenwort 🙂

17 Gedanken zu „Tadaa: Meine erste Softshelljacke!

  1. Andrea Schuster

    Hallo,
    hast Du die Jacke wie im Freebook empfohlen eine Nummer größer zugeschnitten?
    Sieht sehr schön aus!
    LG Andrea

    Antworten
  2. Pingback: Eine Mini JaWePu aus Softshel | Frau Käferin näht

  3. fuchs14

    hallo!

    ich habe noch nie eine jacke genäht, möchte es aber gerne versuchen. als noch relativ neue nähbegeisterte habe ich eine frage zum reissverschluß: ist es einfacher wenn dieser genau passt oder kann es so ein endlos teil sein?
    gibt es sonst tipps, die es mir einfacher machen?
    würde mich über eine antwort freuen 🙂

    Antworten
    1. Frau Kaeferin

      Einfacher ist es auf jeden Fall, wenn der Reißverschluss länger ist und dann bei Bedarf gekürzt werden kann. Dann kommt es auf den Zentimeter nicht so an. Achte aber darauf, dass es ein Trennbarer Reißverschluss ist! Ich weiß nicht, ob es die als Endlosversion gibt.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  4. Jasmin

    Komisch. Mein Kommentar ist irgendwie verschwunden. Ich wollte gerade nachseher ob du auf meine Frage schon geantw ortet hattes und jetzt ist der Kommentar weg.
    Also nochmal. Die Jacke iSt toll und ich mag das Material sehr. Meine Frage hast du on einem deiner Kommentare schon beantwortet.

    Antworten
    1. Frau Kaeferin

      Moin Ingrid,
      Softshell lässt sich absolut einfach verarbeiten. Mach dich da ruhig mal ans Werk. Stell einfach nur eine etwas größere Stichweite ein, das hat bei mir super geklappt. Und die Teile besser mit Klammern als mit Stecknadeln fixieren und schon kann es losgehen.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  5. Susanna

    Wow! die Jacke ist so toll geworden!! Ich bin begeistert und deine Kleine sieht so hübsch darin aus! Die Jacke steht ihr ausgezeichnet!

    Lieben Gruß,
    Susanna

    Antworten
  6. Punktemarie

    Super schick 🙂 Kein Wunder, dass das Käferchen dafür Komplimente bekommt 🙂 Mit Softshell habe ich bisher noch nicht gearbeitet, aber es klingt so, als sei es gut zu verarbeiten… Vielleicht sollte ich auch endlich mal 🙂

    Liebe Grüße, Brigitte

    P. S. Ich würde die Weste nähen, denn das Igelchen ist ja noch sehr klein und bekommt diese tollen Sachen ja sowieso 🙂

    Antworten
    1. Frau Käferin

      Gute Begründung! Das Igelchen braucht allerdings eine Jacke. Ich schaue mal, ob der Stoff für eine Weste bleibt. Wenn ja, wird es eine Weste, wenn nein, eine Igeljacke.
      Gruß Frau Käferin

      Antworten
  7. Janet

    Oh wie toll! Die ist super schön geworden.
    Das wird sicher nicht deine letzte gewesen sein. Softshell lässt sich so toll verarbeiten.
    Liebe Grüße, Janet

    Antworten
  8. Lara

    Und was passiert, wenn du wirklich mal mit einer Schere morgens am Bett stehst? 🙂
    Wieder so süß!!!

    Die Jacke sieht ganz zauberhaft aus!!!
    Es ist so schön, wie das Käferchen selbst genähte Sachen zu schätzen weiss! 🙂

    Liebe Grüße
    Lara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.