Schlagwort-Archiv: Spielzeug

Genau so, aber für Jungs!

Steckenpferd für Henry

Jeden Juni startet er, der große, der mächtige, der alles vereinnahmende Geburtstagsmarathon. So auch in diesem Jahr. 8 Geburtstage sind es. Und die sind nicht etwa hübsch über den ganzen Juni verteilt. Oh nein! Die sind alle direkt hintereinander weg. Okay, noch schlimmer wäre es wohl, wenn alle am gleichen Tag wären, aber auch so wird es immer eng. Zum Glück sind die meisten Geburtstagskinder erwachsen und bekommen nur eine Karte und einen selber gebackenen Kuchen. Die wenigen Kinder, die dann Geburtstag haben, haben es aber in sich, es sind nämlich zum Einen das Käferchen höchstpersönlich und zum Anderen ihr kleiner Freund Henry. Und um eben diesen jungen Mann ging es.

Das Käferchen liebt Geburtstage und kümmerte sich natürlich gleich ums Thema Geschenke., während sie mit Henry in der Sandkiste versuchte, einen Gang zum flüssigen Erdkern zu graben.

Käfer: „Bin ich eigentlich zu deinem Geburtstag eingeladen?“ Weiterlesen

Und noch eine Küche

Kinderküche aus IKEA Hocker

Erst kürzlich haben das Käferchen und ich mal wieder unsere Handwerkerfähigkeiten unter Beweis gestellt und ihr ratz fatz eine Kinderküche aus einem alten Stuhl gezimmert, der seine besten Zeiten definitiv schon hinter sich hatte. Sie war vollkommen begeistert und kocht nach wie vor viel und gerne damit. Nun ist es aber so, dass das Käferchen eine kleine Schwester hat, die alles, aber auch wirklich ALLES auch haben oder machen möchte, was ihre große Schwester macht. Und so tobte er, der Kampf um die Küche. Das Käferchen kochte wieder eine ihrer doch recht eigenwilligen Kreationen und das Igelchen, ja genau, ihr ahnt es schon, schüttete erst einmal alle Töpfe und Pfannen aus, um Bauklötze hinein zu packen. Warum ihre große Schwester darauf so erbost reagierte, konnte sie einfach nicht verstehen. Sie bot ihr dann auch Bauklötze an, packte sie sogar auf Teller und schleppte sie ihr mit einem absolut entzückendem Babylächeln hinterher. Aber nichts half, das Käferchen war sauer.

Weiterlesen

Puppenkopf wird Bärenmädchen

Unser Bärenmädchen

Ich war ja von Anfang an Feuer und Flamme für die Aktion „Aller Guten Dinge sind 3“ von Maika. Die Idee ist einfach viel zu gut um nicht mitzumachen, dachte ich und dann trudelte hier auch schon das Paket für den zweiten Schritt ein. Den ersten Schritt hatte Tanja von Künstlerkind schon erledigt und zwar hatte sie aus Trikot, Füllwatte, Faden und Co einen Puppenkopf gefertigt. Eine Waldorfpuppe hatte ich zwar noch nie genäht/gebastelt/zum Leben erweckt, aber ich bin ja lernfähig. Und eine Puppe wäre es sicher auch geworden, wenn mir nicht das Käferchen gleich mal kräftig dazwischen gegrätscht wäre. „Daraus machst du aber einen Bären, oder?“ War der erste Kommentar zum Kopf im Karton. Den Mund voller Gummiteddys, denn die hatte sie natürlich auch gleich entdeckt und beschlossen, dass sie beide Packungen essen würde. Das Igelchen sei ja schließlich noch zu klein für Süßkram. Dann angelte sie sich noch die beiden gehäkelten Tiere (Hase und Eule) aus dem Karton, verkündete, dass ich gerne den Teddystoff verwenden dürfe, der von ihrem Schal noch übrig sei, und ward nicht mehr gesehen. Weiterlesen

Ein Bauernhof zum Mitnehmen 🏡

Bauernhoftasche aus Filz

Unsere Kinder haben alles was man sich nur wünschen kann und noch viel mehr. Das habe ich so eigentlich nie gewollt. Natürlich möchte ich nicht, dass die Mädchen in kahlen, kalten und leeren Zimmern sitzen müssen, aber so ein Überangebot an Spielzeug muss ja nun auch nicht sein. Der Punkt ist nur, dass viele der Spielzeuge gar nicht von uns besorgt wurden, sonder Geschenke waren. Das ist alles immer wahnsinnig lieb gemeint, aber in Summe ist es dann doch zu viel. Ich sortiere schon regelmäßig aus, verschenke was zu viel ist und nicht genutzt wird oder lagere die Sachen im Keller. Da dürfen die Kinder sich dann immer mal wieder was aussuchen, müssen dafür aber etwas von oben abgeben. Das funktioniert im Grunde ganz gut, aber jetzt war ja Weihnachten. Leer ausgehen sollten die Mädels nicht und das Geschenk für das Käferchen war auch schon besorgt. Nur beim Igelchen fehlte mir die Idee. Da kam mir unvermutet das Käferchen zur Hilfe. Sie verlanget nämlich lautstark ihren Bauernhof samt Inhalt zurück. Den Bauernhof hatte ich ihr vor einigen Jahren mal genäht und dann alle gebeten, ihr passende Holztiere dafür zu schenken. War eine tolle Idee. Warum also nicht wiederholen, was damals so gut funktioniert hat? Weiterlesen

Sattel und Zaumzeug für Igor 🐴

Zaumzeug und Sattel

Zaumzeug und Sattel

Igor ist unser persönliches Familienpony. Ihn haben wir schon lange. Viel länger als die Kinder. Vor sicher 8 oder 9 Jahren stand unser 7 jähriges Nachbarkind plötzlich mit dem schon etwas zerrupft aussehenden Tier vor unserer Tür und verkündete: „Das ist Igor und ab heute wohnt der bei euch. In meinem Zimmer ist einfach kein Platz mehr!“

Ich hatte fest damit gerechnet, dass sie ihn sich ganz schnell zurückholen würde, aber da irrte ich mich. Auch 3 Jahre später, bei unserem Auszug wollte sie ihn nicht zurück. Also zog er mit nach Lübeck, dann zurück nach Oldenburg und landete schlussendlich hier im Haus und gehört mittlerweile dem Käferchen. Dass er kaum noch Mähne und Schweif hat, stört sie nicht. Das er weder Zaumzeug noch Sattel hat, dafür um so mehr. Weiterlesen

Jahresparade der Muster: Blumen

Luftballonhülle

Luftballonhülle

Jetzt habe ich für die Jahresparade der Muster die Blumen schon vor so langer Zeit vernäht und dann vergesse ich, einen Artikel zu schreiben. Zu wenig Schlaf ist wirklich schlecht für die Gedächtnisleistung. Aber bevor im Juni das nächste Muster ansteht, Tiere, zeige ich jetzt mal her, was ich fabriziert habe und gebe mal wieder einen Einblick in die beliebte Kategorie „Das Käferchen erklärt die Welt“. Genäht habe ich mehrere Luftballonhüllen nach diesen beiden Schnittmustern 1&2. Ich bin ein echter Fan dieser Hüllen. Weiterlesen

Mobile Autogarage

Garage 9„Dein Auto sieht aus wie Spielzeug, nur ein ganz bisschen schwerer!“ Der Meinung sind sicher viele, aber das Käferchen bringt die Sache mal wieder auf den Punkt. Von vornehmer Zurückhaltung hält der kleine Mensch nämlich gar nichts. Dafür weiß man bei ihr IMMER woran man ist, im Guten wie im Schlechten. Die mobile Garage soll aber nicht für mein, zugegebenermaßen wirklich kleines, Auto sein, sondern sie ist ein Geschenk für den besten Freund vom Käferchen. Der ist vollkommen autoverrückt und schleppt die Dinger immer mit. Da seine Mama die aber wohl genau so gerne lose in der Habdtasche rumfliegen hat wie ich, habe ich ihm eine kleine tragbare Garage genäht, die man zusammenklappen, verschließen und dann gut verstauen kann. Innen können 4 Autos untergebracht werden und eine kleine zweispurige Straße gibt es auch. Außen ist hinten noch ein Auto aus Filz, das mit einem Druckknopf befestigt ist und auch bespielt werden kann. Das war so nicht geplant, aber ich hatte leider den Druckknopf falsch angebracht und brauchte eine schnelle Lösung. Auch die Beschriftung ist nicht toll, aber die musste ich einfach per Hand im Zickzackstich aufnähen. Dafür gehts doch noch, oder? Wieder so ein Moment, wo ich gerne eine Stickmaschine gehabt hätte. Weiterlesen

Dann eben Supersand

Freundlich formuliert könnte man sagen, dass das Wetter gerade nicht dazu einlädt, sich im Freien aufzuhalten. Schade! Das Käferchen würde so gerne im Garten spielen. Doch der ist nach dem ganzen Regen und der großflächigen Verdichtung durch die Baumaschinen eine einzige Schlammwüste. Da helfen auch keine Gummistiefel mit Matschhose mehr. Ich musste mir also fix eine Alternative ausdenken um ein Sandkistenbuddelvergnügen auch im Haus erlebbar zu machen. Sie wollte nämlich UNBEDINGT buddeln und mit Förmchen spielen. Die angebotene Knete wurde mit saurer Mine abgelehnt und selbst das Angebot, Salzteig zu machen, änderte wenig am aktuellen Wetter- und Stimmungstief. Aber da kam mit die Idee. Bei LarsLotteTrägt hatte ich gerade erst gelesen, dass man Supersand ganz einfach selber herstellen kann und noch dazu aus Dingen, die eine Familie mit Kind(ern) ohnehin im Haus hat. Okay, der ist dann sicher nicht wie das Original, aber mir ist es egal und extrem günstig ist diese Variante noch obendrein.

Also habe ich mir das Käferchen, eine angebrochene Tüte Mehl, Babyoelproben (davon habe ich Unmengen) und Lebensmittelfarbe geschnappt und los ging das Vergnügen. 4 Tassen Mehl in eine Schüssel, dann eine Tasse Babyoel dazugeben, ebenso wie Lebensmittelfarbe und dann gut durchkneten. Fertig ist der Supersand. Dank des Babyoels riecht er sehr angenehm und trocknet die Hände auch bei langem Spielen nicht aus. Und genau das tat das Käferchen. Es spielte und spielte und spielte. Sie buk einen Geburtstagskuchen mit Kerzen, machte Pfannekuchen, zerbröselte alles um dann eine Burg daraus zu bauen und so weiter. Gut, danach musste ich erst einmal das Esszimmer saugen, aber der Spaß war es wert.

 

Den Supersand haben wir danach gut in einer Dose verstaut, damit er so schön bleibt, wie er jetzt ist. Er fühlt sich wirklich wie nasser Sand an. Er bröselt wenn man es will, lässt sich aber auch gut formen. Kurzum, wir sind hochzufrieden. Ja genau, WIR! Die Mama muss schließlich auch mal spielen.

 

 

 

Das Igelchen lag währenddessen daneben und hat mit ihrer Deckelkette gespielt. Mittlerweile passt sie nun auch in die kleine Babyjeans, die mir Jasmin zur Geburt geschickt hat. Danke noch einmal, die ist wirklich niedlich und ganz weich.

 

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

 

Dienstags: CreadienstagMeertjeDienstagsDingeHoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Lieblingsstück4meNähfroschKiddi KramMeitlisachenCrealopeeHappy RecyclingKopfkino, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

 

Ach ja, über Kommentare freue ich mich auch ganz doll! Auch wenn ich leider nicht immer dazu komme, auf einzelne Kommentare zu antworten. Aber ich lese sie alle, großes Käferehrenwort 🙂