Und noch eine Küche

Kinderküche aus IKEA Hocker

Erst kürzlich haben das Käferchen und ich mal wieder unsere Handwerkerfähigkeiten unter Beweis gestellt und ihr ratz fatz eine Kinderküche aus einem alten Stuhl gezimmert, der seine besten Zeiten definitiv schon hinter sich hatte. Sie war vollkommen begeistert und kocht nach wie vor viel und gerne damit. Nun ist es aber so, dass das Käferchen eine kleine Schwester hat, die alles, aber auch wirklich ALLES auch haben oder machen möchte, was ihre große Schwester macht. Und so tobte er, der Kampf um die Küche. Das Käferchen kochte wieder eine ihrer doch recht eigenwilligen Kreationen und das Igelchen, ja genau, ihr ahnt es schon, schüttete erst einmal alle Töpfe und Pfannen aus, um Bauklötze hinein zu packen. Warum ihre große Schwester darauf so erbost reagierte, konnte sie einfach nicht verstehen. Sie bot ihr dann auch Bauklötze an, packte sie sogar auf Teller und schleppte sie ihr mit einem absolut entzückendem Babylächeln hinterher. Aber nichts half, das Käferchen war sauer.

Die kleine Köchin bei der Arbeit

Und wie ich finde auch zu Recht. Die beiden spielen eben recht unterschiedlich und zudem ist es die Küche der Großen. Da kam der Wunsch des Käferchens, einfach doch noch eine Küche zu bauen, gar nicht so überraschend. Also machte ich mich auf Materialsuche. Einen alten Stuhl hatten wir zwar nicht mehr, aber einen, sogar noch original verpackten, Holzhocker. Dazu dann wieder ein Brett für die Backofenklappe, Scharniere, Mosgummiherdplatten, Knöpfe und fertig. Die Küche für das Igelchen durfte ruhig anders aussehen als die des Käferchens. Ausserdem ist sie so, wie sie jetzt ist, auch etwas stabiler als die Stuhlküche und war viel schneller fertig. Keine Regalbretter, Haken und Co. Ich habe einfach nur fix die Platte für die Tür zugesägt, angeschraubt und dann noch die Herdplatten aufgeklebt. Das Wachstuch wurde blitzschnell festgenagelt und schon konnte das Kochvergnügen starten. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Küche blieb nicht im Zimmer des Igelchen, nein natürlich nicht. Sie wurde von den Mädels in das Zimmer des Käferchens geschleppt und dort direkt neben der Stuhlküche abgestellt. Jetzt wird parallel gekoch und dann am ordentlich gedeckten Tisch serviert. Die Oma hat sogar eine schöne Holzblume beigesteuert, damit die Tischdeko auch nicht zu kurz kommt. Jetzt ist also endlich Ruhe an der Küchenfront!

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

Dienstags: Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Stoffreste LinkpartyNähfrosch, Kiddi KramCrealopee, Happy Recycling, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

6 Gedanken zu „Und noch eine Küche

  1. Maika

    Du bist ganz sicher die allerbeste für die beiden. Als nächstes kochen sie dir bestimmt was leckeres als Dankeschön. So cool deine Ideen!!! Guten Appetit und ganz viel Ruhe für dich ( während die zwei die Kochlöffel schwingen:-)). Viele liebe Grüße maika

    Antworten
  2. Jasmin

    Ach was. So einfach löst du Geschwisterstreit. Die Vorstellung von zwei Chefköchen nebeneinander ist aber auch zu gut. Da wäre ich gerne mal Mäuschen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.