Verletzte Finger und Kinderseelen

Pustebeinehose

Was für ein Abend! Der Tag war eigentlich sehr schön. Die Kinder waren hochzufrieden, als ich sie aus der Krippe und dem Kindergarten abgeholt hatte und dann waren wir den ganzen Nachmittag draußen. Danach waren beide Kleinchen dreckig, hungrig, müde und glücklich. Genau so soll ein Tag ja enden. Doch dann das…

Das Käferchen und das Igelchen haben sich beim Abendessen gegenseitig gefüttert. Das machen sie zur Zeit wirklich wahnsinnig gerne. Nur hat die Große 1x nicht die kleine Salami, sondern den Ringfinger des Igelchens erwischt und sie dabei aus Versehen ziemlich übel gebissen. Himmel war das ein Geschrei und geblutet hat es natürlich auch gewaltig und sah auch sonst nicht gut aus. Da bin ich lieber mit der Lütten in die Kinderklinik gefahren während der Lieblingsmann sich um das aufgelöste Käferchen kümmerte. Warten mussten wir in der Notaufnahme nur ein paar Minuten und der Arzt war wirklich ein sehr freundlicher und behutsamer Mensch. Entsprechend war das Igelchen bei der Untersuchung recht kooperativ.

Zum Glück sind die Knochen heile und der Biss musste auch weder genäht noch geklebt werden. Sie haben die Wunde nur gründlich gereinigt und mit Pflasterstreifen geklammert. Dem Igelchen ging es ganz schnell wieder gut und sie schlief bereits im Auto wie ein Engel. Das Käferchen hingegen war völlig durch den Wind und fand nicht in den Schlaf. Sie hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen, hat sich ewig oft bei Ihrer schlafenden kleinen Schwester entschuldigt, ihr den Kopf gestreichelt, sie geküsst und ihr was vorgesungen. Es tut ihr furchtbar leid. Die Ärmste, es war ja nun wirklich keine Absicht. Habe eben noch mal mit ihr geredet, sie beruhigt und ihr eine CD angemacht. Hoffentlich hilft das.

Ich war allerdings auch noch ein wenig aufgewühlt und habe mich deshalb an die Nähmaschine gesetzt. Rausgekommen ist eine weitere Pustebeinehose für das Igelchen. Wenigstens etwas Gutes.

Am nächsten Morgen war das Käferchen übrigens vollkommen gerädert. Sie hatte sehr unruhig geschlafen, immer wieder im Traum den Namen ihrer kleinen Schwester gerufen und geweint. Die arme Große! Das Igelchen hingegen war bester Dinge und zum Glück gar nicht nachtragend. Wie jeden Morgen stiefelte sie in das Zimmer ihrer großen Schwester um sie zu wecken und ein wenig zu kuscheln. Das hat dann auch das Käferchen ein wenig beruhigt. Wirklich verschwinden wird ihr schlechtes Gewissen aber wohl erst, wenn der Finger wieder vollständig verheilt ist.

 

Linkpartys gibt es ja jede Menge. Bei diesen schaue ich ganz gerne mal vorbei.

Dienstags: Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT

Mittwochs: Mittwochs mag ich

Donnerstags: RUMS

Freitags: Freutag

Wochenende: Nähzeit am Wochenende

Immer: Stoffreste LinkpartyNähfrosch, Kiddi KramCrealopee, Happy Recycling, Froh und Creativ, „Cord,Cord,Cord“

9 Gedanken zu „Verletzte Finger und Kinderseelen

  1. Doro

    … die Hose sieht wirklich toll aus!! Hast du davon auch ein paar Tragebilder (mit oder ohne Pflaster ;D )? Ich überlege, die meiner Tochter auch zu nähen, die ist in etwa so alt wie das Igelchen…

    Antworten
  2. Iris

    So was kann passieren.Als meine beiden noch so klein waren gab es auch solche Ereignisse-Sie taten aber dem guten Verhältnis meiner beiden nix. Heute wärmen wir diese Geschichten auf und lachen gemeinsam darüber. Käferchen und Igelchen werden es bald vergessen haben .
    Deine Pustebeinhose sieht so kuschelig aus und gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße Iris

    Antworten
  3. Jenny von FrauStoerchin

    Ach Gott, die kleinen Mäuse sind in solchen Situationen so herzlich und süß! Mir hüpfte gleicht mein Mutterherz als ich Deine Geschichte gelesen habe. Ich hoffe, es geht Igelchen und schon wieder gut und die Große hat das schlechte Gewissen überwunden.
    Schönen Sonntag und viele Grüße,
    Jenny

    Antworten
  4. quiltfru

    Da ist jetzt wohl erst einmal Schluß mit dem gegenseitigen Füttern. Schlimm für das Käferchen sich so Vorwürfe machen zu müssen. Doch besteht Hoffnung, dass das bald auch wieder vergessen ist. Ja, die Nähma ist schon auch ein heilsamer Seelentröster, besonders wenn eine so nette Büx dabei herauskommt. Manchmal finde ich es echt schade schon erwachsen zu sein. Liebe Grüße Birgitt

    Antworten
  5. Jasmin

    Oje, das möchte man wirklich nicht erleben.
    Die Hose hätte ich hingegen ist super. Der Retrostoff an den Beinen macht sich sicherlich gut am Igelchen. Reicht du noch Tragebilder nach?

    Antworten
  6. Eule im Schlafanzug

    Oh je, auf solche Aktionen kann wirklich verzichten. Aber irgendwann werden die beiden drüber lachen so nach dem Motto „weißt du noch, als…“ und „ich hab dich schon immer zum Fressen gern“. Ich wünsche euch, dass alles ganz schnell verheilt und das Käferchen kein schlechtes Gewissen mehr hat.
    Liebe Grüße, Sandra

    Antworten
  7. Caro

    Oh mann das arme Käferchen. Aber wie sagt meine Oma: Bis zur Hochzeit ist das alles weg. 🙂 Und dem Igelchen gehts ja auch gut, vor Allem mit der super „Entschädigung“!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.